CBD Öl als Sonnenschutz?

Von Schmerzen, Rötungen, Juckreiz, sich schälender Haut und allgemeinem Elend gezeichnet stehen Sonnenbrände definitiv auf der Liste der Tiefpunkte des Sommers (direkt neben fiesen Mückenstichen und langen Ferienstaus).
Wenn Sie sich einen Sonnenbrand zugezogen haben und auf der Suche nach einem natürlichen Mittel zur Linderung der Symptome und Unterstützung der Heilung sind, werfen Sie doch mit mir einen Blick auf CBD.

 

CBD Öl und grundsätzliche Hautgesundheit

Cannabidiol (kurz CBD) ist ein in Hanf vorkommendes Adaptogen, ein biologisch aktiver Pflanzenwirkstoff, der dem gesamten Organismus helfen kann, sich erhöhten Stresssituationen anzupassen. CBD interagiert mit unserem Endocannabinoidsystem (ECS), einem System aus Rezeptoren und Enzymen, welches an der Regulierung verschiedenster Prozesse im Organismus beteiligt und auch in unserer Haut vorhanden ist.

Eine 2009 veröffentlichte wissenschaftliche Arbeit zum Endocannabinoidsystem der Haut bei Gesundheit und Krankheit beschreibt: "die physiologische Hauptfunktion des kutanen ECS darin, die ordnungsgemäße und ausgewogene Proliferation, Differenzierung sowie Immunkompetenz und / oder Toleranz von Hautzellen konstitutiv zu kontrollieren."

Man hat eine Reihe von Cannabinoidrezeptoren in der Haut gefunden, von denen angenommen wird, dass sie eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit Entzündungsreaktionen in der Haut spielen. Weiterhin wird angenommen, dass eine Störung des empfindlichen Gleichgewichts des ECS der Haut zu Akne, Juckreiz, Schmerzen, Psoriasis, Haarwachstumsstörungen, systematischer Sklerose und sogar Krebs führen kann.

 

CBD Öl und Sonnenbrand

Kann CBD Öl bei der Vorbeugung und Behandlung von Sonnenbränden helfen? Zweifelsfrei besteht ein Zusammenhang zwischen CBD und Hautgesundheit, aber wie wirkt CBD Öl bei Sonnenbrand?

Unsere Haut kann durch ein angemessenes Gleichgewicht der Hautfunktionen den menschlichen Körper vor Umweltbelastungen, wie beispielsweise dem Eindringen von Mikroben, Allergenen, UV-Strahlen und chemischen Reizungen schützen. CBD unterstützt, wie wir bereits gelernt haben, das Endocannabiniodsystem. Da der Verbindung entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften zugesprochen werden, hat CBD Öl das Potential die mit Sonnenbrand verbunden Symptome zu lindern, sowie Juckreiz und Schmerzen entgegenzuwirken.

Vielleicht ist CBD Öl genau das, wonach sich Ihre Haut gerade sehnt?

Brodie Vissers via Burst

CBD Öl und langfristige Hautgesundheit

Cannabidiol enthält essentielle Nährstoffe, die zur Unterstützung der Hautgesundheit benötigt werden, einschließlich der Vitamine A und D, die bei der Reparatur der Haut helfen und das Wachstum der Hautzellen nach UV-Schäden unterstützen. Doch nicht nur CBD leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz der Haut, die in Hanföl bzw. Hanfsamenöl vorkommenden Vitamine C und E gelten als potente Antioxidationen. Beide Vitamine wirken gegen freie Radikale, die durch UV- Einwirkung entstehen. Sie schützen nicht nur das hauteigene Kollagen vor Sonnenschäden, sondern reparieren auch bereits durch UV-Strahlen entstandene Schäden.

Leider gibt es bisher (Stand Sommer 2019) keine Forschungen, die die Auswirkungen von CBD Öl auf Sonnenbrand direkt untersuchen, doch was wir wissen, klingt vielversprechend! Natürlich sollten Sie an heißen Sommertagen entsprechende Kleidung tragen, Sonnencreme verwenden und sich vorrangig im Schatten aufhalten, um einen Sonnenbrand möglichst zu vermeiden. Wenn Sie jedoch einmal zu oft oder zu lange in der Sonne lagen, ist es gut zu wissen, dass  CBD Öl Abhilfe schaffen kann.

 

Zuviele neue Begriffe? Die wichtigsten Stichworte der Modernen Cannabis Kultur haben wir für Sie in unserem Cannabis Glossar zusammengefasst – von A wie Adaptogen bis V wie Vollspektrum Öl.
Wir erlauben uns keinerlei medizinische Beratung. Unsere Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt. Das Cannabidiol in ARTBOTANICS Hanf Extrakten ist ein natürlicher Bestandteil der Nutzpflanze Hanf.
 [IMAGE ©: Brodie Vissers]

"Wenn Sie sich keine Zeit für Ihr Wohlbefinden nehmen, werden Sie sich Zeit für Ihre Krankheit nehmen müssen!"

Autor unbekannt